The Power of Ambition (Jim Rohn) #1

In den nächsten Wochen möchte ich das Hörbuch “The Power of Ambition” (Untertitel: Unleashing the Conquering Drive Within You!) von Jim Rohn für dich zusammenfassen, welches es bislang nur als Hörbuch und nur auf Englisch gibt. Den ersten Teil – die Einführung – lasse ich bewusst weg, um direkt in den (wie ich finde) spannenden Teil zu springen, wobei auch die Einführung durchaus hörenswert ist. Vielleicht bin ich ja zu ambitioniert, doch genau darum geht es in diesem Hörbuch, um Ambition, im Englischen “Ämbischn” ausgesprochen. 😉

Für Rohn ist Ambition der Antriebsstoff überhaupt, um etwas (im Leben) zu erreichen. Etwas zu erreichen bedeutet vorwärts zu kommen. Und um vorwärts zu kommen, musst du motiviert sein, inspiriert sein, du brauchst Träume und Ziele, gute Ambitionen, positive Ambitionen. Ambitioniert sein heisst nicht, selbstsüchtig zu sein. Es heisst nicht, auf Kosten anderer voranzukommen. Ambitioniert sein heisst im Leben vorankommen zu wollen, mit einem eifrigen Antrieb. Beruflich, privat, gesundheitlich, in der Familie, in Beziehungen und in Sachen Wohlstand. Wünsche und Begehren sind nicht Ambitionen, Ambition ist der Weg zur Erfüllung dieser Wünsche.

Ambition ist kreativ und konstruktiv, sie bringt dich an die Orte, wo du hin willst. Ambition ist ein Ausdruck, etwas in dir, das du im positiven Sinne ausdrücken willst. Jeder von uns hat Träume, die er verwirklichen möchte. Die Frage ist: Bist du ambitioniert genug, diese auch wirklich zu verwirklichen? Jeder hat andere Gründe. Einzigartige persönliche Gründe. Was bringt dich früh morgens aus dem Bett und lässt dich lange wach sein? Was inspiriert dich? Welche sind deine Gründe etwas zu machen, etwas gut zu machen? Was ist die Kraft hinter deinen Ambitionen?

Forsche in dir, finde es heraus. Geh auf Seelensuche.

Es ist in deinem eigenen Sinne, ambitioniert zu sein. Es ist nichts falsch daran, an sich selbst in seinem Wohlergehen interessiert zu sein. Wir reden nicht über Selbstsucht, wir reden über Selbstinteresse. Erleuchtetes Selbstinteresse (enlightened self interest), so Rohn, führt zu Wohlstand, Selbstsucht hingegen zu Armut. Dreh deine Aufmerksamkeit in eine neue Richtung. Halte dein Interesse dabei nicht selbstsüchtig nur auf dich selbst gerichtet, richte es auf andere, mach ein “Investment in Service” für andere (das sagt ja auch Toni Robbins, wie ich schon in einem anderen Artikel beschrieben habe).

Wenn du wünscht etwas zu erhalten, und jetzt kommt der Erleuchtungspart, dann sei gewillt etwas zu geben. Manche Menschen sagen, dass, wenn du etwas gibst, dieses Etwas dann weg ist. Das stimmt aber nicht, wenn du erleuchtet bist, dann weißt du: Was du gibst ist ein Investment. Und was erwarten wir von einem Investment? Das es zurückkommt. Und zwar grösser, besser, multipliziert. Tu immer mehr als für das, wofür du bezahlt wirst. Menschen tun unglaubliche Dinge für die Menschen, die Ihnen einen guten Service bieten. Eines der grössten Geschenke, das du anderen Menschen machen kannst, ist Aufmerksamkeit. Im Gegenzug tun Menschen, die du damit beschenkt hast, viel grössere Dinge als dir vorstellen kannst. Sie bringen dich an Orte und zu anderen Menschen, die du ohne sie nie gefunden hättest.

Life responds to deserve not need!

Das Leben ist nicht dazu designed, um uns zu geben, was wir brauchen, sondern ums zu geben, was wir verdienen. Was wir verdienen! Das ist eine wichtige Erkenntnis. Viele Menschen da draußen hoffen etwas anderes. Sie hoffen, dass sie einfach so bekommen, was sie brauchen. Aber so funktioniert es nicht. Nur wenn du anpflanzt, dann wirst du auch ernten, sagt Rohn.

In deinem eigenen Interesse solltest du also lernen, wie du anpflanzt. So, dass jeder gewinnt. Du kannst nicht zur Erde gehen und sagen: “Hey Erde, ich brauche eine Pflanze.” Die Erde wird nur lachen. Die Erde wird sagen: “Bring mir nicht deine Bedürfnisse, bring mir deine Samen. Bring mir ein wenig Anstrengung, bring mir Disziplin, bring mir Interesse, bring mir Service, bring mir diese Dinge und ich werde dir multipliziert zurückgeben, was du gerne hättest.”

You can’t come with need, you’ve got to come with seed!

Du musst mit Willen kommen, mit Skills, betont Rohn. Du musst willig sein zu lernen, zu wachsen, dich zu verändern. Du musst bereit sein auch in schlechten Phasen weiterzugehen. Du musst bereit sein, das Unkraut zu jäten, zu nähren. Nur dann bekommst du etwas zurück. Wenn du diese Prinzipien verstanden hast, dann wird Selbstinteresse eine spannende Challenge, ein spannendes Abenteuer.

“Wenn du finden willst, musst du suchen und wenn du suchst, dann wirst du finden”, erklärt er. “Du musst in die Kirche gehen, du musst in das Seminar gehen, du musst in die Bücherei gehen”, ergänzt Rohn. Nur dann findest du Ideen, Inspiration, Kontext, Hoffnung. Allerdings nur, wenn du auf der Suche bist, wenn du rausgehst. Das Leben ist mehr als das Vergehen von Zeit, das Leben ist das Ansammeln von Erfahrungen. Es ist ein Auf und Ab, es besteht aus Tiefen und Höhen, aus Lachen und Weinen.

Alles hängt mir allem zusammen

Und dabei brauchst du Disziplin, die Disziplin zu handeln. In jedem einzelnen kleinen Teil. Die Disziplin in einem Bereich beeinflusst dabei immer eine andere. Alle Disziplinen beeinflussen sich gegenseitig. Nichts steht für sich allein. Jeder einzelne Handlung ist also von Bedeutung. Die kleinste Aktion, von der du vielleicht nicht denkst, dass sie irgendwas bewirkt, hat große Auswirkungen. Sie kann ich dazu bringen, den nächsten kleinen Schritt zu machen und den nächsten und den nächsten.

Es geht auch darum, den Mangel auszugleichen. Zu verhindern, dass du weniger tust als du kannst. “Du darfst dich nicht zurücklehnen”, betont Rohn. Dafür sind die Ferien da. “Wenn du bei der Arbeit bist, arbeite. Wenn du in den Ferien bist, entspanne!” Wo immer du bist, sei voll da. Denke nicht an die Arbeit, wenn du in den Ferien bist. Und denke nicht an die Ferien, wenn du bei der Arbeit bist. Damit bringst du alles nur durcheinander. Tu alles, was du kannst, um den Job zu tun, deine Gesundheit ans Optimum zu bringen, deinen Bankaccount in Ordnung zu bringen etc. Werde diszipliniert, sei diszipliniert. Wenn du gute Disziplinen entwickelt hast, die deinem Leben Struktur geben, dann sind Wunder möglich.

Folgende sechs Disziplinen sind laut Jim Rohn notwendig, um Ambitionen zu bilden:

1. Positive Selbstdirektion bzw. Selbstausrichtung (positive self direction): Wisse, wer du bist und wohin du gehen willst.
2. Selbstverantwortung (self reliance): Übernehme die Verantwortung für dein eigenes Leben. Übernehme die Verantwortung für alles, was mit dir passiert. Wisse, dass du die Entscheidung getroffen hast, die dein Leben jetzt beeinflussen. Das, was jetzt in deinem Leben passiert, ist das direkte Resultat deiner bewussten vorherigen Aktivitäten. Vertraue auf dich selbst.
3. Selbstdisziplin (self discipline): Entwickle Ambition auf einem täglichen Level, mit dem Wissen, dass du die Ziele Schritt für Schritt angehen wirst, Aktivität für Aktivität. Und sei bereit alles zu tun, um dahin zu kommen. Jeden Tag.
4. Selbstständigkeit (self enterprise): Erschaffe dir selbst Möglichkeiten, um Vorteil daraus zu ziehen. Sei aufmerksam genug sein, die Möglichkeiten auch zu sehen. Und entwickle die Skills und das Talent, dass die Dinge auch funktionieren.
5. Mit anderen zusammenarbeiten: Wir müssen uns selbst stärker und besser machen, damit alle davon profitieren. Wir müssen erfolgreich sein im Service für andere. Lerne Positive Selbstdirektion, Selbstverantwortung, Selbstdisziplin und Selbstständigkeit zu nutzen, um wahren Erfolg zu kreieren.
6. Selbstanerkennung/Selbstwertschätzung: Erkenne an, was du erreicht hast, wertschätze dein Potenzial. Wisse, dass du eines Tages alles erreicht haben wirst. Treibe deine Ambitionen an, in dem du deine Selbstwertschätzung antreibst.

All diese sechs Disziplin helfen dir dabei, deine Ambition zu entwickeln. Sie motivieren dich, mehr aus dem Leben mehr herauszuholen. Du brauchst sie, um eine wirklich ambitionierte Person zu sein. Darüber hinaus werden sie gebraucht, um die drei Grundpfeiler einer ambitionierten Person zu bilden.

Die drei Grundpfeiler einer ambitionierten Person:
1. Fokussierte Konzentration
2. Resilienz
3. Integrität

Du weisst, dass du deine Ambition entfacht hast, wenn diese drei Punkte jene sind, die dich am besten beschreiben, erklärt Rohn zum Abschluss des Kapitels. Im nächsten Teil beschreibt er dann den ersten Punkt genauer, die Fokussierte Konzentration. Diesen Teil kannst du (ab dem 29.7. auf diesem Blog nachlesen).

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.