Einfach gehört: Unlimited Power (Tony Robbins)

Ich bin ein großer Freund von Hörbüchern. Deshalb bin ich auch ein großer Fan von Audible, einer Tochter von Amazon, die mittlerweile unendlich viele Hörbücher anbietet. Ich habe Audible im Abo, wodurch jedes Hörbuch mich maximal 9,90 Euro kostet. Das heißt auch, ich muss ein Hörbuch pro Monat kaufen. Mich motiviert das, denn egal ob beim Joggen, beim Spaziergang am See oder in der S-Bahn – mit einem Hörbuch im Ohr kann ich mich quasi ganz nebenbei bilden. Meiner Erfahrung nach helfen mir vor allem Hörbücher, die nicht allzu lang sind, die ich also innerhalb relativ kurzer Zeit (mehrmals) hören kann. Eins dieser Hörbücher ist “Unlimited Power” von Tony Robbins. Es ist exakt 46 Minuten und 45 Sekunden lang. Also eine gute Laufrunde durch den Wald. Das Hörbuch ist auf Englisch. Doch nun zum Inhalt…

“The quality of my life is the quality of my communication!”

Das meint Tony Robbins in beide Richtungen, nach außen und nach innen. Wie kommunizierst du mit dir selbst? Wie kommunizierst du mit anderen? Die Qualität deines Lebens ist abhängig von deiner Art zu kommunizieren. Dazu führt Robbins ein paar spannende Zahlen auf: Nur 7% der Kommunikation sind Worte. 38% sind Tonalität, also wie etwas gesagt wird. 55% sind physische Ausdrucksweisen, also die Botschaften, die dein Körper sendet. Als Beispiel dafür nimmer er den Comedian, der die bösesten Sachen mit einem Lächeln und im Gesicht und einer lockeren Körperhaltung sagen kann und damit alle zum Lachen bringt statt sie wütend zu machen. Wie oft kommunizieren wir einfach drauflos ohne uns der Wirkungen bewusst zu sein?

In der Kommunikation geht es laut Robbins immer darum, wie du mit Geschehnissen umgehst, die dir passieren, nicht wie die Geschehnisse an sich sind, sie sind erst einmal neutral. Du bist verantwortlich für deine Wahrnehmung. Dazu ist mir sofort eine Parabel aus dem Huainanzi in den Sinn gekommen, die ich jedem nur empfehlen kann. Sie begleitet mich, seitdem ich sie zum ersten Mal gehört habe. Kurz zusammengefasst besagt sie: Es gibt immer das Glück im Unglück und es in jedem Unglück steckt auch immer Glück. Doch zurück zu Tony Robbins…

Ein wichtiger Begriff ist für ihn die “Personal power”, das heißt, die Fähigkeit zu agieren, in Aktion zu gehen. Sie unterscheidet die erfolgreichen Menschen von den “normalen”. Wer von uns hatte noch nie eine super Idee (zum Beispiel ein singendes Feuerzeug) für ein Gadget, das die Menschheit unbedingt braucht, nur um diese Idee von jemand anderem ein paar Monate später umgesetzt zu sehen, während sie bei uns nie den Weg aus dem Kopf in die Realität gefunden hat.

Es geht also darum, in Aktion zu gehen, immer mit dem Wissen, dass es viel Scheitern und viele Hindernisse geben kann. Ein Beispiel dafür ist Colonel Sanders, der KFC-Gründer, der mit seinem einzigartigen Rezept für die Zubereitung von Hühnchen anfangs über 1.000mal abgelehnt wurde, bevor er jemanden fand, der sein Rezept nahm, nutzte und ihm für jede verkaufte Portion eine Provision zahlte. Hätte er nach den ersten 1.000 Versuchen aufgehört, wäre er niemals mit seinen frittierten Hühnchen reich geworden. Doch wie kommt es, dass so viele andere Menschen nicht in Aktion treten, nicht ihre “Personal Power” abrufen?

Laut Robbins braucht es mehr als anfängliches Excitement, du brauchst Energy UND Skill. Skill ist für ihn die Fähigkeit zu definieren, was du willst. Die meisten Menschen scheitern eben daran. Sie wissen nicht, was genau sie eigentlich wollen. Wenn du sie danach fragst, antworten sie: “Ich hab keine Ahnung.” Kommt dir das bekannt vor? Ich jedenfalls kenne das nur zu gut, deshalb schreibe ich diese Zusammenfassung, damit ich es endlich lerne! 😉 Das allein genügt jedoch nicht. Im nächsten Schritt geht es darum, herauszufinden, was andere wollen und brauchen und diese Bedürfnisse zu befriedigen. Das gilt genauso im Beruflichen wie im Privaten.

Dann kommt Robbins auf NLP (Neuro-Lingusitisches Programmieren) zu sprechen. Er ist durch Zufall darauf gestoßen und hat sich sehr intensiv damit beschäftigt. Die Bezeichnung „Neuro-Linguistisches Programmieren“ soll ausdrücken, dass Vorgänge im Gehirn (= Neuro) mit Hilfe der Sprache (= linguistisch) auf Basis systematischer Handlungsanweisungen änderbar sind (= Programmieren). (Wikipedia)

Für ihn gibt es drei Schlüssel, sich zu verändern. Mit ihnen wird (fast) alles möglich, denn Talente sind nicht angeboren, sie werden gelernt, sagt Robbins. Wohl wissend, dass es Menschen mit angeborenen Vorteilen gibt. Doch können auch Menschen ohne diese angeborenen Vorteile exzellent sein. Die drei Schlüssel sind:

1. Modelliere oder dubliziere die Glaubenssätze von Menschen, die erfolgreich sind. Sie sind der Filter, ob du etwas kannst oder nicht.
2. Dubliziere den mentalen Syntax der Person, die erfolgreich ist. Also nicht nur was denkt er, sondern wie denkt er es. Wie spricht er zu sich selbst. Zum Beispiel hat die Anordnung der Worte “Bin ich gut” eine andere Aussage und einen anderen Syntax als die Anordnung “Ich bin gut”. Das erste ist zweifelnd, das Zweite ist bestärkend. Die Anordnung ist maßgebend.
3. Dubliziere die Physiologie einer erfolgreichen Person. Wie steht sie, wie bewegt sie sich? Die Physiologie gibt darüber Aufschluss, wie jemand sein Hirn benutzt. Haltung ist alles. Da musste ich direkt ans Powerposing denken, auch wenn die Meinungen da auseinandergehen.

Kurz: Werde zu einem Modellierer und kopiere die Erfolgreichen, dann kannst du werden wie sie. Der Kritiker wird sagen, aber ich bin nicht wie diese oder jene Person, ich habe einen ganz anderen Körper. Stimmt. Wenn du eher ein Schlacks bist wie ich (der Autor dieses Beitrags), wirst du vermutlich nicht olympischer Kugelstoßer werden. Darum geht es auch gar nicht, es geht darum, sich dem anzunähern, statt sich im Selbst zu verlieren und zu denken “Ich war immer so, ich bin so und ich werde immer so sein”. Du kannst dich verändern und gestalten. Ich selbst habe vor einigen Monaten angefangen, intensiver Yoga zu treiben und regelmäßig am Morgen im See schwimmen zu gehen. Jetzt, nach über einem halben Jahr, spüre und sehe ich langsam die Auswirkungen.

Okay, weiter geht’s mit Robbins. Er hält die Hörer dazu an, folgende Dinge aufzuschreiben:

I always act from personal power! I take action!

Am häufigsten vom persönlichen Erfolg abgehalten werden die Menschen laut Robbins durch Angst. Allen Ängsten voran steht die Angst zu Scheitern, Fehler zu machen! Dabei gibt es kein Scheitern, es gibt nur Results bzw. Outcomes. Du scheiterst nie, du hast immer Erfolg, einzig die Ergebnisse entsprechen nicht dem Gewünschten. Das heisst aber nicht, dass du dann aufhören solltest. Im Gegenteil, es sagt dir, dass du weiter in Aktion gehen sonst. Kopiere die Erfolgreichen, passen dein Handeln an und produziere neue Results. Solange, bis es passt. Es gibt keine Fehler, es gibt nur Erfahrungen die Robbins Lernen nennt.

I’m totally responsible for my world! I create my world!

Wie du denkst, so wirst du, so kreierst du! Tony Robbins sagt, dass er viel lügt. Aber nicht, weil er es böse meint, sondern weil er ehrlich ist. Weil er weiß, dass seine Sicht auf die Welt nur seine Sicht ist, dass es immer auch andere Sichtweisen gibt. Seine Sicht ist also eine subjektive Lüge. Er beansprucht nicht die Wahrheit mit Löffeln gegessen zu haben. Das bedeutet auch, dass du die Verantwortung für deine Sicht auf dein Leben hast, auf deine subjektive Lüge.

I’m always stretching!

Es geht immer darum, sich weiter zu strecken, weiterzugehen, raus aus der Komfortzone. Dafür braucht es Willen und Commitment. Nur das stellt sicher, dass du dich entwickelst und neue Ebenen erreichst. Die einzigen Limits sind meist das eigenen Denken. Dafür musst du dir etwas vornehmen, das über deinen jetzigen Fähigkeiten liegt. Etwas, das dich fordert. Und du solltest dieses Vorhaben mit anderen Teilen, damit du dran bleibst und es nicht im Stillen verschwindet und dann doch nicht passiert. Versuche dabei jemanden zu kopieren, der etwas ähnliches schon erreicht hat. JUST DO IT! (Achtung, Nike-Werbung) TAKE ACTION!

I’m committed to uncionsous competence rather then cognitive understanding

Viele von uns nutzen den Lichtschalter ohne zu verstehen, wie genau das mit dem Strom und dem Licht eigentlich funktioniert. Wir müssen nicht alles bis ins Detail wissen und verstehen, um es zu nutzen. Kurz: Verliere dich nicht zu sehr im Kopf und in der Analyse, gehe lieber einfach los und vertraue auf deine unbewusste Kompetenz.

Personal integrity

Du bist ehrlich zu dir selbst und deinem Glaubenssystem. Es gibt immer zwei Seiten von allem. “Ich lüge immer mit Integrität”, sagt Robbins. Ich spreche also immer aus meinem wahren Inneren, mit dem Wissen, dass es mein Glaubenssystem ist und dass es genauso gut unrichtig sein kann. Aber ich bin diesem Glaubenssystem treu.

The meaning of communication is the response you get

Du trägst die Verantwortung dafür, dass die Menschen, mit denen du kommunizierst, dich verstehen. Wenn jemand auf dich wütend reagiert, dann hast du das ausgelöst. Mit deinen Worten, wie du sie gesagt hast und wie du mit deinem Körper gewirkt hast. Also verändere dies, wenn du das Gefühl hast, dass das, was du kommunizieren wolltest, beim Gegenüber nicht angekommen ist. Wir leben in einer Reiz-Reaktions-Welt und das heißt, wir senden dauernd Reize aus. Das heißt aber auch, wir können daran arbeiten, Reize bewusster auszusenden und damit die Reaktionen auf diese Reize zu beeinflussen. Wenn es also mal nicht klappt mit der Kommunikation, dann ändere dein Vorgehen statt zu sagen, dass die andere Person “zu dumm” ist oder “dich nie versteht”. Keep Changing! Intention means nothing, results mean everything.

I’m committed whatever it takes to succeed (without hurting anyone)

Du brauchst das Commitment deine Vorhaben zu leben, aus der personal power heraus. Wenn du das nicht hast, dann wird es schwierig. Go from interest to commitment. Das unterscheidet erfolgreiche Menschen und nicht erfolgreichen Menschen. Sie haben Commitment und nicht nur einfach ein Interesse, das genauso schnell wieder verpuffen kann.

Zum Schluss des Hörbuchs zählt Robbins noch einmal auf, was erfolgreiche Menschen haben und was du brauchst, um erfolgreich zu sein. Passion! Sie treibt dich am Morgen aus dem Bett und du denkst an sie als letztes vorm Einschlafen. Erfolgsmenschen haben ein believe system. Also kein fixes, sondern ein variables. “Sit down and write down”, wofür du brennst und wie du deine Ziele umsetzen kannst. Erfolgreiche Menschen haben zudem eine Strategie, ein gezieltes Vorgehen, ihre Passion umzusetzen. Finde deine Strategie, dein Vorgehen, deine Passion. Finde den optimalen Weg, deine Skills zu nutzen. Und finde heraus, was dir wirklich wichtig ist und wie du die für dich wichtigen Werte zusammenbringen kannst. Achte auf deine Ernährung, damit du nicht mehr Kraft zum Verdauen brauchst als für die Veränderung der Welt. Achte auf dein Energy Level. Suche die Verbindung zu anderen, dein Tun sollte für andere eine Bedeutung haben. Robbins nennt das Bonding Power. Und zuletzt betont er noch einmal, wie wichtig es ist, dass du deine Kommunikationsskills entwickelst.

So, jetzt weißt du alles, was du wissen musst. Auf geht’s werde einer dieser erfolgreichen Menschen. Viel Spaß dabei. Und natürlich viel Erfolg! 😉

Wenn du den Beitrag teilen oder noch einmal hören möchtest, dann kannst du das hier tun:

PS: Tony Robbins ist ein Speaker-Alphatier mit einer machtvollen Stimme. Das kann man mögen oder nicht. Ich finde es spannend. Ich finde ihn als Typ spannend. Vor allem die Tatsache, dass er sich selbst als “Lügner” beschreibt, finde ich toll. Es macht ihn authentisch. Ich höre im gerne zu, ich finde ihn inspirierend und motivierend. Ich persönlich kann dieses Hörbuch wärmstens empfehlen.

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Einfach gehört: Unlimited Power (Tony Robbins)”